Reise

Die bizarren Dinge, die Aussies hinter dem Lenkrad tun, enth√ľllt

Die gefährlichen Fahrgewohnheiten der australischen Fahrer wurden aufgedeckt. Quelle: Pexels

Es gibt keinen Zweifel, dass es auf Australiens Straßen einige schockierende Fahrer gibt, und neue Untersuchungen haben bestätigt, wie gefährlich Aussies sein können, wenn sie hinter das Steuer kommen.

Die Ergebnisse des Finder.com.au Safe Driving Report 2018 haben festgestellt, dass 62 Prozent der australischen Fahrer zu gefährlichen Aktivitäten während der Fahrt zugeben. Die Umfrage hinterfragte die Fahrgewohnheiten von mehr als 1.800 und fand, dass das Äquivalent von 10,9 Millionen Aussies riskantes Verhalten auf der Straße zeigt.

Für 38 Prozent der Menschen war Essen am Steuer die gefährlichste Fahrgewohnheit. Und während an heißen Sommertagen die Trikots bequem zu tragen sind, geben 31 Prozent zu, während der Fahrt Flip-Flops an den Füßen zu tragen. Unterdessen sagen 20 Prozent der Fahrer, dass sie SMS senden, wenn sie hinter dem Lenkrad sitzen, während 13 Prozent des Telefonierens schuldig sind.

Lesen Sie mehr: "Meine 89-jährige Mutter weigert sich trotz Lizenz aufzuhören zu fahren"

Jeder, der schon einmal Kinder hatte, weiß, dass es zu leicht ist, in den hinteren Teil des Autos zu greifen, um mit Kindern umzugehen. 13 Prozent entlarven, dass sie schuldig sind, ihre Augen von der Straße abzuwenden, um dies zu tun. Weitere 14 Prozent geben zu, zu rauchen.

Einer von zehn Fahrern gab zu, mit den Knien zu steuern, während einige andere interessante riskante Verhaltensweisen ebenfalls aufgedeckt wurden. Dazu gehört, dass 1 Prozent der Personen angeben, dass sie während der Fahrt Sex haben, Google Maps verwenden und sogar auf der falschen Straßenseite fahren.

"Ich bin mir sicher, dass sich jeder schon einmal für eine dieser Aufgaben entschieden hat, aber Fahrer sollten nicht aus Gründen der Bequemlichkeit auf ihre Sicherheit verzichten", sagte Bessie Hassen, Autoversicherungsexpertin bei finder.com.au. "Während Essen oder Rauchen während der Fahrt nicht besonders problematisch klingt, ist die Realität, dass alles, was einen Fahrer dazu bringt, den Blick von der Straße zu nehmen, gefährlich sein kann."

Sie sagte, während die hohe Nutzung von Mobiltelefonen hinter dem Lenkrad ist beunruhigend, hatte es auch Jahr für Jahr zurückgegangen.

"Insgesamt ist die Nutzung von Telefongesprächen von 34 Prozent im letzten Jahr auf 25 Prozent zurückgegangen", sagte sie.

Lesen Sie mehr: "Ihr Fahren ist entsetzlich": Tochter funkt ältere Fahrer Debatte

Die Umfrage ergab, dass New South Wales und South Australia die sichersten Fahrer des Landes hatten, während Victoria und Western Australia die riskantesten Staaten waren. Darüber hinaus erwies sich Gen Y als die gefährlichste Fahrergeneration. 78 Prozent gaben an, rücksichtslos zu handeln. Baby-Boomer waren die sichersten Fahrer, 59 Prozent geben zu, nie etwas riskant zu machen.

Hassan warnte die Fahrer, über die Risiken nachzudenken, wenn ihr Verhalten einen Autounfall verursachte.

"Nicht nur, dass es extrem riskant ist, sondern auch SMS oder Anrufe hinter dem Lenkrad können zu einem heftigen Fund sowie zu einem Punktverlust führen - und dies, bevor ein Unfall überhaupt stattgefunden hat", sagte sie. "Wenn Sie fahrlässig oder riskant gefahren sind und einen Unfall haben, können Sie den Schaden für Ihre Versicherung möglicherweise nicht geltend machen."

Die Vollkaskoversicherung deckt keine Schäden ab, die durch illegale Aktivitäten wie SMS während der Fahrt verursacht werden. Andere riskante Verhaltensweisen beinhalteten 8 Prozent der Menschen, die während der Fahrt soziale Medien nutzen, 6 Prozent, die am Steuer einschlafen, 5 Prozent ihre Kleidung wechseln und sich schminken und 2 Prozent einen Film oder eine Lesung ansehen.

Schau das Video: Wenn du einen Assistenzhund ohne Besitzer hast, dann strecke dich nicht einfach nur!

Beliebte Beiträge

Kategorie Reise, Nächster Artikel

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Frauen nur 100 Wörter pro Tag sprechen können
Reise

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Frauen nur 100 Wörter pro Tag sprechen können

Ausschnitt aus dem Titelbild von Vox, von Christina Dalcher VOX ist ohne Zweifel das abschreckendste, be√§ngstigendste und glaubw√ľrdigste Buch, das ich jemals gelesen habe! Es gibt ein altes Sprichwort, dass die Wahrheit seltsamer ist als die Fiktion, und dieses Buch spiegelt das sicherlich wider. VOX von Christina Dalcher ist seit dem 29. August in einer fiktionalisierten Welt zu sehen, die eine gro√üe √Ąhnlichkeit mit einigen der aktuellen Realit√§ten Amerikas aufweist.
Weiterlesen
Zu wissen, wie man in den 60ern feiert, ist nicht immer einfach
Reise

Zu wissen, wie man in den 60ern feiert, ist nicht immer einfach

In Australien feiern wir gerne. Wir feiern Hochzeiten, Taufen und Weihnachten. Wir feiern Feiertage und wir feiern sogar ein paar "Passings" mit etwas, was "Wake" genannt wird. Tatsächlich ist in Australien jeder Grund eine Feier, weil wir eine Party lieben. Leider kann das in Australien manchmal bedeuten, dass zu viele alkoholische Getränke aus normalen netten Menschen zu kompletten Idioten werden - wenn Sie wissen, was ich meine.
Weiterlesen
Köstliches Ahornspeck-Brathähnchen
Reise

Köstliches Ahornspeck-Brathähnchen

Dieses k√∂stliche H√ľhnchen ist eine einzigartige Variante eines klassischen Bratens. Ahornsirup und Speck m√∂gen eine seltsame Kombination sein, aber sie bringen dieses Gericht wirklich auf die n√§chste Stufe. Sie k√∂nnen alles in die eine Pfanne werfen und alles zu einem k√∂stlichen Gericht zusammenbraten! Dieses Gericht ist einfach zu kochen und eignet sich perfekt zum Abendessen mit Salat und Gem√ľse.
Weiterlesen
Das Musical, das den Broadway revolutionierte
Reise

Das Musical, das den Broadway revolutionierte

Marcia Hines war in den 70er Jahren ein gro√üer Star in Australien mit einer Reihe von Hits. Quelle: YouTube / RoyGardnerra Im Jahr 1967, der Razzamatazz des Broadway und die Realit√§t der Kopf banded, Perlen tragen haarige Jugend waren Welten voneinander getrennt, so als zwei selten besch√§ftigte Schauspieler / Autoren und Lyriker James Rado und Jerome Ragni betrat das B√ľro von Der bekannte Jazzkritiker und Musikverleger Nat Shapiro trug eine Aktentasche voller Notizen und Zeichnungen auf braunen
Weiterlesen