Meinung

Der Vatertag war nicht immer das bedeutungsvolle Fest, das es jetzt ist

"Ganz abgesehen von der Kommerzialisierung ist klar, dass der Tag enorme Vorteile hat."

Der Vatertag ist natürlich wenig mehr als ein Marketing-Trick, der von der Welt des Handels entworfen wurde, der erkannte, dass, wie der eher echte Muttertag, frische neue Gewinne erzielt werden konnten. Die Welt ist immer bereit und willens, einen neuen Grund anzunehmen, ihr Geld auszugeben, vorausgesetzt, jemand schafft einen guten Grund dafür, und was könnte besser sein, als ein männliches Äquivalent des Originals zu schaffen.

Dies ist natürlich die beste Aussicht auf den Tag, so wahr es auch sein mag. Es gibt keinen Zweifel, dass der Vatertag hat jetzt Ein eigenes Leben genommen, nachdem es in den USA in der Form existiert, die wir seit etwa 1910 kennen, obwohl die europäischen Katholiken es seit dem Mittelalter unter dem Titel "Das Fest des heiligen Joseph" gefeiert haben, als es war (und ist es immer noch), ein rein religiöses Ereignis.

Der moderne Anlass wurde in einem Spokane, Washington YMCA, von Sonora Smart Dodd, geboren und es war von diesem sehr kleinen Anfang, dass die Feier, die wir jetzt kennen, wuchs. Es war immer noch ein ziemlich religiöser Tag, der jedes Jahr am dritten Sonntag im Juni stattfand, bis Sonora Dodd Anfang der 1920er Jahre aufhörte, die Feier zugunsten ihres Studiums am Art Institute of Chicago zu promoten. Danach verblasste es für einige Jahre in relative Dunkelheit.

Aber da muß irgendwo ein Lebensfunke gewesen sein, denn 1938 gab es in New York einen Vaterschaftsrat, der von den Associated Men 's Wear Retailers gefördert wurde, um neben dem bereits rentablen Muttertag seine kommerzielle Förderung zu konsolidieren. Am Anfang kam die Idee jedoch nicht wirklich in die Öffentlichkeit, zynisch über den offensichtlichen Versuch, Geld auf ihre Kosten zu bringen, und erst in den 1980er Jahren schrieb der Vatertagsrat: "Der Vatertag ist ein zweites Weihnachten geworden Für all die Geschenk-orientierten Industrien der Männer ", ein Kommentar, der dazu neigt, meine früheren Aussagen bezüglich seiner Position als Marketing-Tool zu bestätigen!

Der Kongress der Vereinigten Staaten gab dem Tag bereits 1913 die Anerkennung, und im Jahre 1916 ging Präsident Woodrow Wilson nach Spokane, um bei einer Feier zum Vatertag eine Rede zu halten. Er wollte es zu einem Bundesfeiertag machen, aber der Kongress widersetzte sich aus Angst, dass es kommerzialisiert werden würde (wie richtig sie waren!). Die Frage wurde 1924 erneut aufgeworfen, als Calvin Coolidge vorschlug, dass es in der ganzen Nation beobachtet werden sollte. Aber er gab nie eine nationale Proklamation heraus.

Die sexuelle Diskriminierung des Tages, in Bezug auf den Muttertag, wurde 1957 aufgegriffen, als Maine Senatorin Margaret Chase Smith einen Vorschlag für den Vatertag verfasste und den Kongress beschuldigte, den Vatertag vierzig Jahre lang zu ignorieren, während er nur Mütter verehrte und sich damit auszeichnete nur einen der beiden Elternteile.

Wie man sieht, und wie die meisten Leser wohl wissen werden, war der Vatertag lange Zeit ein hauptsächlich amerikanisches "Ding", wo die Kommerzialisierung von Ereignissen seit vielen Jahren endemisch war, aber wir sind alle ein wenig verbogen diese Richtung heute, also denke ich, das Beste ist, es wenigstens als ein angenehmes Ereignis zu genießen, so wie es die meisten anderen tun.

Ganz abgesehen von der Kommerzialisierung ist es klar, dass der Tag enorme Vorteile hat, besonders in der zusätzlichen Bindung zwischen einem Vater und seinem Sohn oder seiner Tochter in einer Welt, in der solche Anlässe nicht stattfinden oft wie früher. Wir sind alle zu beschäftigt, zu söldnerisch oder zu gestresst, um unseren Kindern die Aufmerksamkeit zu geben, die sie wirklich brauchen, und der Vatertag gibt uns Väter einmal, wenn wir uns ein bisschen besser kennenlernen können.

Also, viel Glück den Unternehmern, die jedes Jahr unser Geld stehlen, Sie schaffen eine etwas glücklichere Welt, während Sie es tun, und wer kann sich wirklich beschweren?

Siehst du den Vatertag als kommerziellen Geldmacher oder eine bedeutungsvolle Feier der Vaterschaft?

Schau das Video: Ein Tributgebet an alle VĂ€ter in der Welt

Beliebte BeitrÀge

Kategorie Meinung, NĂ€chster Artikel

Meinung

"F *** du, gnÀdige Frau": Lenny Bruces obszöne Komödie Tour 1962, die es nie gab

Lenny Bruces "vulgĂ€re" australische Shows wurden gestrichen. Er war zuvor wegen seines Comedy-Materials verhaftet worden. Bildquelle: Getty Heutzutage können Komödianten keinen Satz mehr machen, ohne eine F-Bombe fallen zu lassen oder eine Sexgeschichte zu erzĂ€hlen, die die Comedy-Locations in GelĂ€chter auslĂ€sst. Aber 1962 genĂŒgte die Entscheidung des berĂŒchtigten US-Komikers Lenny Bruce, ein einziges Schimpfwort auf der BĂŒhne auszusprechen, um ihn in tiefe, tiefe Schwierigkeiten in Australien z
Weiterlesen
Warum ich einen beneidenswerten Ruhestand habe
Meinung

Warum ich einen beneidenswerten Ruhestand habe

Ich liebe Ruhestand! Ich wache am Montagmorgen auf und bin voller Freude. Warum? weil ich nicht mehr zu einem Job gehen muss, der mich umbringt. Die Sonntagabende sind nicht mehr mit Angst gefĂŒllt, denn der nĂ€chste Tag ist Montag. Meine Woche ist voller freudiger Ereignisse. Ein kleiner Teilzeitjob, den ich genieße und der meiner Gesundheit nicht schadet.
Weiterlesen